Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Sieben Verletzte bei Kutschenunfall im Salzburger Lungau

Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind am Samstagnachmittag im Salzburger Lungau sieben Menschen verletzt worden.

Bei der Fahrt zur Pritzhütte in der Gemeinde Muhr kippte die Kutsche in einer scharfen Kurve um. Der Kutscher und die sechs Fahrgäste - Urlauber aus dem Burgenland und der Steiermark - wurden von den durchgehenden Pferden noch rund 20 Meter mitgeschleift und dann aus dem Fahrzeug geschleudert, so die Sicherheitsdirektion im Pressebericht.

Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr auf der Gantalstraße am Katschberg. Der 39-jährige Kutscher wollte die vier Erwachsenen und zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren mit dem Gespann, das von zwei Noriker-Pferden gezogen wurde, zur Pritzhütte bringen. Bei der Zufahrt zur Hütte musste das Fahrzeug in spitzem Winkel abbiegen, und dabei kam es zu dem Unfall.

Kutscher schwer verletzt ins UKH geflogen

Der Kutscher erlitt schwere Verletzungen. Er musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg geflogen werden. Die sechs Urlauber wurden entweder leicht verletzt oder der Grad der Verletzung war noch nicht bekannt. Sie wurden in das Krankenhaus Tamsweg gebracht. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.10.2019 um 11:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/sieben-verletzte-bei-kutschenunfall-im-salzburger-lungau-59249905

Kommentare

Mehr zum Thema