Jetzt Live
Startseite Lungau
500 Meter mitgerissen

Skifahrer löst in Mauterndorf Lawine aus

33-jähriger Lungauer bleibt unverletzt

Lawine APA/JAKOB GRUBER
Der 33-jährige blieb unverletzt. (SYMBOLBILD)

Im Skigebiet Großeck/Speiereck in Mauterndorf (Lungau) wurden zwei Skifahrer von einer Lawine erfasst.

Ein 33-jähriger Skifahrer hat am Dienstag einen Lawinenabgang in Mauterndorf im Salzburger Lungau unverletzt überstanden. Der Einheimische, der mit Begleiter abseits der gesicherten Piste im Skigebiet Großeck/Speiereck unterwegs war, löste bei der Variantenfahrt bereits nach dem ersten Schwung eine Lawine aus. Laut Polizei konnte er noch seinen Airbag-Rucksack aktivieren, ehe er rund 500 Meter mitgerissen wurde. Der Mann blieb schließlich an der Oberfläche des Schnees liegen.

Lawine erfasst zwei Skifahrer

Die beiden Wintersportler waren zunächst im gesicherten Skiraum unterwegs, wollten dann aber die Zallinwand im freien Gelände abfahren. Nach dem Lawinenabgang wurde die Bergrettung alarmiert. Zunächst war aufgrund der Skispuren unklar, ob noch weitere Personen von der Lawine erfasst worden waren. Schließlich konnte Entwarnung gegeben werden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 26.07.2021 um 06:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/skifahrer-loest-in-mauterndorf-lawine-aus-97653448

Kommentare

Mehr zum Thema