Jetzt Live
Startseite Lungau
Ohne Helm

Mopedlenker knallt in St. Andrä auf Gartenbank

24-Jähriger in künstlichem Tiefschlaf

SB, Moped Bilderbox
Eine Mopedfahrt auf dem Hinterrad endete für einen 24-Jährigen in St. Andrä im Krankenhaus. (SYMBOLBILD)

Mit dem Kopf auf einer Gartenbank aufgeschlagen ist ein 24-Jähriger Sonntagmittag in St. Andrä (Lungau). Er ist mit seinem Moped auf dem Hinterreifen gefahren und gestürzt.

Sankt Andrä im Lungau

Mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Moped ist der Einheimische am Sonntag auf einer Asphaltfläche vor einem Haus gefahren.

24-Jähriger stürzt in St. Andrä mit Moped

Vermutlich um seinen anwesenden Freunden zu imponieren, ist er mit dem Moped nur auf dem Hinterrad gefahren und trug dabei keinen Helm. Das berichtet die Polizei. Als er mit dem Vorderreifen wieder auf dem Asphaltboden aufsetzte, kam er ins Schleudern, stürzte und schlug mit dem Kopf gegen eine hölzerne Gartenbank.

Lungauer in künstlichem Tiefschlaf

Der 24-jährige Lungauer erlitt dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades und blieb bewusstlos am Asphalt liegen. Der Verletzte wurde vom Notarzt erstversorgt und vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus Tamsweg (Lungau) gebracht, wo er vorerst in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde. Am Moped entstand leichter Sachschaden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 02:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/st-andrae-mopedlenker-nach-unfall-in-kuenstlichem-tiefschlaf-102948451

Kommentare

Mehr zum Thema