Jetzt Live
Startseite Lungau
St. Michael

Alkolenker lässt Auto nach Crash mitten auf Straße stehen

Alkomat APA/GEORG HOCHMUTH
Der Alkotest bei dem Deutschen schlug an. Er hatte Sonntagfrüh 1,2 Promille intus.

Nach einem Autounfall in St. Michael im Lungau nahm am Sonntag in den frühen Morgenstunden der 23-jährige Lenker die Flucht auf. Dafür stellte er sein demoliertes Auto mitten auf der Straße ab und ließ sich abholen.

Sankt Michael im Lungau

Der Unfall passierte am Sonntag gegen 5 Uhr auf der B99 in St. Michael im Lungau. Der 23-jährige Deutsche touchierte mit seinem Pkw eine Leitschiene und einen Randstein. Laut Polizei dürfte dabei erheblicher Sachschaden entstanden sein.

St. Michael: Mehrere Kilometer mit platten Reifen

Der 23-Jährige fuhr trotz zwei platten Reifen noch mehrere Kilometer von St. Michael in Richtung Katschberg. Als er nicht mehr weiterfahren konnte, stellte er sein Fahrzeug schließlich mittig auf der Straße ab und ging zu Fuß in Richtung St. Michael.

Zeugin gibt entscheidenden Hinweis

Beim Eintreffen der Beamten konnte der Unfall-Lenker nicht mehr angetroffen werden. Jedoch beobachtete eine Zeugin, dass der Fahrzeuglenker von einem anderen Fahrzeug abgeholt wurde. Von einer Polizeistreife der PI Rennweg konnte dieses zwei Stunden nach dem Unfall angehalten werden. Der Alkotest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Deutsche wird angezeigt, so die Polizei abschließend.

Aufgerufen am 25.03.2019 um 10:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/st-michael-alkolenker-laesst-auto-nach-crash-mitten-auf-strasse-stehen-67380100

Kommentare

Mehr zum Thema