Jetzt Live
Startseite Lungau
Tauernautobahn

Auto überschlägt sich

Notarzt im Einsatz

Rotes Kreuz, Notarzt, rettung, SB APA/JAKOB GRUBER
Die Verletzten wurden durch den Notarzt versorgt (SYMBOLBILD).

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Sonntagfrüh auf der Tauernautobahn (A10) kurz nach dem Katschergtunnel gekommen. Ein 20-Jähriger prallte mit seinem Pkw gegen die Betonmittelleitschiene, woraufhin sich das Auto überschlug und am Dach zum Erliegen kam. Zwei Menschen wurden verletzt, berichtet die Polizei.

Der 20-Jährige war mit seinem Auto auf der A10 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als er kurz nach dem Katschbergtunnel von der Fahrbahn abkam und gegen die Betonmittelleitschiene prallte. Der Pkw überschlug sich daraufhin und kam am Dach auf dem rechten Fahrstreifen zum Liegen. Ein nachfolgender 30-jähriger Pkw-Lenker konnte nicht mehr ausweichen und krachte in den Unfallwagen.

A10: Crash fordert zwei Verletzte

Der 20-jährige Unfalllenker und sein 46-jähriger Beifahrer wurden verletzt. Sie mussten nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Krankenhaus Tamsweg gebracht werden.

Die Tauernautobahn war im Unfallbereich von 6.40 Uhr bis 8.15 Uhr in Fahrtrichtung Salzburg für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Autobahnmeisterei St. Michael und die Freiwillige Feuerwehr St. Michael waren mit 22 Mann und drei Fahrzeugen bei Aufräumarbeiten im Einsatz. Ein Alkotest beim 30-jährigen Pkw-Lenker verlief negativ.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 12:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/tauernautobahn-auto-ueberschlaegt-sich-79694278

Kommentare

Mehr zum Thema