Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Unfälle durch Fahrsicherheits-Training reduzieren?

Fahrsicherheit, Fahrtraining, Fahrschule dpa/Nicolas Armer
Wer regelmäßig ein Fahrsicherheits-Training absolviert, könne mit ungewohnten Situationen besser umgehen, sagt die ARBÖ-Expertin (Symbolbild).

Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse haben am Mittwochfrüh für zahlreiche Verkehrsunfälle in Salzburg gesorgt. Auf den rutschigen Straßen kam es zu mehreren Auffahrunfällen. Um bei außergewöhnlichen Witterungsbedingungen besser reagieren zu können, rät Renate Eschenlohr vom ARBÖ Salzburg Lenkerinnen und Lenkern einmal im Jahr ein Fahrsicherheits-Training zu absolvieren. Was meint ihr? Lässt sich die Zahl der Unfälle durch regelmäßiges Fahrsicherheits-Training reduzieren? Stimmt ab im Meinungscheck!

Der Wintereinbruch in Salzburg hat den Frühverkehr am Mittwoch in ein Verkehrs-Chaos gestürzt, es gab Staus und Unfälle. Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse würden Lenker und Lenkerinnen aus ihrer Routine bringen, erklärt Eschenlohr. Die Unfallgefahr steigt dadurch.

Die Expertin rät daher Autofahrerinnen und Autofahrern jährlich ein Fahrsicherheits-Training zu absolvieren: „So lernt man, mit ungewohnten Situationen besser umzugehen. Alles, was wir regelmäßig wiederholen, kann uns nicht mehr so überraschen. Denn eine Schrecksekunde verleitet und oft dazu, falsch zu reagieren.“

 
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 02:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/meinungscheck-lassen-sich-unfaelle-durch-fahrsicherheits-training-reduzieren-83033209

Kommentare

Mehr zum Thema