Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Wie soll Zivildiener-Mangel begegnet werden?

20121206_PD9217.HR.jpg APA/Georg Hochmuth/Archiv
Bei den Zivildienern zeichnet sich aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge ein Rückgang ab. (SYMBOLBILD)

Durch geburtenschwache Jahrgänge und eine Verkürzung der Zivildienstzeit fehlen in Salzburg zunehmend Zivildiener. Wie soll dem Zivi-Mangel begegnet werden? Stimmt ab in unserem Meinungscheck!

Wie Landesrettungskommandant Anton Holzer gegenüber SALZBURG24 angab, werden die Auswirkungen der geburtenschwachen Jahrgänge vor allem im Jahr 2028 zu spüren sein: "Wir wissen, dass 2009 der Jahrgang war, in dem es die wenigsten männlich geborenen im Bundesland Salzburg gab. Im besten Fall werden wir zum Tiefpunkt 2028 dann minus 15 Prozent, im schlechtesten Fall minus 30 Prozent bei den Zivildienern verzeichnen.

 
(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 29.03.2020 um 11:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/meinungscheck-massnahmen-gegen-zivildiener-mangel-83631838

Kommentare

Mehr zum Thema