Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Walserberg: Was sagt ihr zur Ausweichroute?

20140802_PD1508.HR.jpg APA/Franz Neumayr/Archiv
Die zuvor vereinbarte dritte Kontrollspur am Walserberg wird nicht mehr vor dem Sommer umgesetzt.

Die dritte Kontrollspur am Grenzübergang Walserberg kommt nicht mehr vor Sommer. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) hat deshalb eine Ausweichroute um den Untersberg vorgeschlagen. Wie denkt ihr darüber? Stimmt ab in unserem Meinungscheck!

Schnöll ließ wissen, dass eine Lösung vor dem Sommer nicht mehr realistisch sei. Der Grund: Deutschland muss die Asphaltierungsarbeiten für die zusätzliche Spur EU-weit mit einem langen Vergabeverfahren ausschreiben. "Das ist uns viel zu spät. Ich bin verärgert über das lange Zuwarten", so Schnöll, der selbst aus der vom Schleichverkehr massiv betroffenen Gemeinde Wals-Siezenheim stammt.

 

Walserberg: Ausweichroute um den Untersberg

Gleichzeitig zog der Landesrat einen "mit allen Beteiligten abgestimmten Maßnahmenplan" aus dem Hut, der aber den "Schulterschluss" mit einigen bayerischen Grenzgemeinden beenden dürfte. Dieser sieht nämlich eine "Hauptausweichroute" vor, bei der die Autos schon beim Knoten Salzburg-Süd von der Tauernautobahn abgeleitet und auf bayerischer Seite rund um den Untersberg gelotst werden. Parallel dazu werden die Verordnungen gegen Stau-Umfahrer durch die Salzburger Gemeinden Grödig und Wals verschärft. Außerdem sollen im Bedarfsfall sogar Autobahnabfahrten gesperrt werden. Diese wären dann nur mehr für den Ziel- und Quellverkehr offen.

(Quelle: APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 21.10.2019 um 09:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/meinungscheck-was-sagt-ihr-zur-ausweichroute-um-den-walserberg-70717345

Kommentare

Mehr zum Thema