Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Wie kann Streit im Verkehr vermieden werden?

Streit, Autofahren, Konflikt, Paar, Auto, SB BILDERBOX
Während der Autofahrt kochen die Emotionen rasch hoch. (SYMBOLBILD)

Jeder zweite Autofahrer entwickelt während der Fahrt Aggressionen, so eine aktuelle Studie zweier deutscher Universitäten. Rasen, Drängeln oder eindeutige Handgesten und Beschimpfungen sind die Folge. In Salzburg machten jüngst zwei Streits im Straßenverkehr mit vier Verletzten Schlagzeilen. Wie kann das Aggressionspotenzial gesenkt werden? Stimmt ab im Meinungscheck.

Die sommerlichen Temperaturen haben am vergangenen Donnerstag offenbar die Gemüter einiger Fahrzeuglenker in Salzburg erhitzt. Bei aggressiven Aktionen wurden vier Menschen verletzt. Vor einem Einkaufszentrum in der Stadt Salzburg eskalierte ein Streit wegen Vorrangmissachtung. Bei einer Tankstelle in Zell am See (Pinzgau) fuhr ein ungeduldiger Autofahrer eine Vespa um und stieß auf der Flucht gegen drei Menschen.

Aggression auf der Straße: Eigenverantwortung und höhere Strafen

Der ARBÖ Salzburg zeigt sich ernüchtert ob solcher Meldungen. Der Verkehrsclub appelliert einerseits an die Verkehrsteilnehmer, fordert im gleichen Atemzug aber auch eine Erhöhung der Strafen für rücksichtsloses Verhalten. Im SALZBURG24-Interview erklärt die Psychologin Ilona Radlwimmer, warum die Emotionen besonders im Auto überkochen.

 
(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/meinungscheck-wie-kann-das-aggressionspotenzial-auf-salzburgs-strassen-gesenkt-werden-74549629

Kommentare

Mehr zum Thema