Jetzt Live
Startseite Salzburg
Land sagt "Danke"

Bonus für mobile Pflegedienste gefordert

Pflege- und Ärztepersonal in Pandemie unter Dauerstress

Pflegende Angehörige Hilfswerk Salzburg
Auch die mobilen Pfleger sollten den Bonus erhalten, fordert Sozialstadträtin Anja Hagenauer. (SYMBOLBILD)

Während die Stadt-SPÖ in Form von Sozialstadträtin Anja Hagenauer den fehlenden Bonus für mobile Pflegerinnen und Pfleger einfordert, zeigen sich die Landespartien in einer gemeinsamen Aussendung dankbar für die Leistungen des Pflege- und Ärztepersonals.

Salzburg

Nach 21 Monaten Corona-Pandemie fordert Sozialstadträtin Anja Hagenauer (SPÖ) das Land Salzburg auf, der mobilen Pflege einen Bonus auszuzahlen. 300 Euro seien angebracht, für die geleisteten Dienste. „Die versprochene Bonuszahlung für Pflegekräfte, die in der Krise jeden Tag Außerordentliches leisten, muss für alle Pflege-und Betreuungskräfte gelten. Bis dato fehlen noch immer die mobilen Dienste. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind oftmals unsichtbar, aber ihre Arbeit ist unendlich wichtig. Ein Zeichen des Respekts und des Miteinanders wäre die Klarstellung seitens des Landes, dass auch die mobile Pflege in den Genuss des Pflegebonus kommt.“ so Hagenauer.

Maßnahmenpaket gefordert

Laut Hagenauer brauche es endlich das große und vor allem funktionierende Maßnahmenpaket vonseiten des Landes und des Bundes. Sie wiederholt ihre Forderungen, nach der Pflege-Milliarde, einem unabhängigen Pflegebeauftragten, der Bundesagentur zur Anwerbung von Schlüsselkräften für Pflege und Betreuung und dem landesweiten Pflege Support-Team. „Die Menschen im Pflegebereich arbeiten seit Beginn der Pandemie an ihren Leistungsgrenzen, oftmals darüber hinaus. Spätesten nach dieser vierten Welle braucht es endlich die angekündigten Taten.“, so Hagenauer abschließend.

Land Salzburg bedankt sich bei Pflege- und Ärztepersonal

Parteiübergreifend übermitteln die Landesgeschäftsführer der Salzburger Parteien ihren Dank für an das Salzburger Pflegepersonal und Ärztinnen und Ärzte.

„Es ist an der Zeit, sich bei den unzähligen Pflegerinnen und Pflegern und Ärztinnen und Ärzten zu bedanken. Gerade die Covid-Krise hat uns allen eindringlich vor Augen geführt, welchen unverzichtbaren und wertvollen gesellschaftlichen Beitrag die Menschen in diesem Bereich leisten. Vergangenes Wochenende wurde genau diese Personengruppe von Teilnehmern einer unangemeldeten Demonstration beim Verlassen vor dem Krankenhaus beschimpft und ausgepfiffen. Der traurige Höhepunkt einer Reihe an untergriffigen Handlungen“, erklären die Landesgeschäftsführer von der Salzburger Volkspartei, der Salzburger Grünen, der Salzburger Neos und der Salzburger SPÖ. Die FPÖ wird in der gemeinsamen Aussendung nicht genannt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 08:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/mobile-pflegedienste-sollen-bonus-erhalten-113405281

Kommentare

Mehr zum Thema