Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Nationalpark Hohe Tauern zieht Bilanz: 4,5 Millionen Euro Umsatz 2010

Der Nationalpark Hohe Tauern im Jahr 2010: Eine hervorragende Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr präsentierten am Mittwoch Nationalparkreferentin Landesrätin Tina Widmann und Nationalpark-Direktor Wolfgang Urban.

Im März jeden Jahres tritt das oberste Entscheidungsgremium des Nationalparks, das Nationalparkkuratorium ? heuer erstmals unter dem Vorsitz von Nationalparkreferentin Landesrätin Tina Widmann ? zusammen, um über das abgelaufene Jahr Bilanz zu ziehen und künftige Vorhaben, Projekte und neue Impulse zu starten.

Schon bei der Gründung des Nationalparks Hohe Tauern vor mehr als 25 Jahren hat die Landespolitik in Salzburg als Aufsichtsrat über die Nationalparkverwaltung das Kuratorium eingerichtet. Hier sind Naturschutzexperten und Vertreter des Lebensministeriums sowie Grundeigentümer und Bürgermeister mit Sitz und Stimme vertreten. "Das ist ein perfekt für eine erfolgreiche Entwicklung geeignetes Gremium", konnte sich Widmann bei ihrer ersten Arbeitssitzung überzeugen. "So ist es möglich, alle meine Entscheidungen mit vielen Interessen in der Region abzustimmen und auf eine breite Basis zu stellen", erklärte Widmann am Mittwoch.

Nationalpark-Direktor Wolfgang Urban konnte über das Geschäftsjahr 2010 sowohl in kaufmännischer als auch in inhaltlicher Hinsicht eine äußerst zufriedenstellende Bilanz präsentieren: Die Kosten des teilweise beim Land angestellten Personals nicht eingerechnet, wurden in den Geschäftsbereichen Naturraummanagement, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Besucherinformation, Erhaltung der Kulturlandschaft, Regionalentwicklung und Tourismus rund 4,5 Millionen Euro von der Nationalparkverwaltung umgesetzt, finanziert von Bund und Land, EU-Förderprogrammen sowie eigenwirtschaftlicher Tätigkeit.

Der Großteil dieses Umsatzes habe regionalwirtschaftlich betrachtet einen beträchtlichen Mehrwert, ist Widmann überzeugt. Wenn beispielsweise die Nationalparkverwaltung 41 Mitarbeiter und 28 Ferialpraktikanten aus der Region einen Arbeitsplatz bietet, wenn rund 570.000 Menschen, davon alleine 26.000 Schüler die Nationalparkhäuser und -ausstellungen sowie die Winter- und Sommerprogramme der Nationalparkverwaltung nutzen oder wenn Infrastruktur wie Ausstellungen "Smaragde und Kristalle" oder auch Parkplätze wie am Eingang des Krummltales in Rauris neu errichtet oder die Leistungen der bäuerlichen Grundeigentümer im Nationalpark finanziell unterstützt werden.

"Ich bin beeindruckt, was vom Team der Nationalparkverwaltung alles in nur einem Jahr geleistet wird. Mir ist es ein großes Anliegen, das auch den Menschen unseres Landes zugänglich zu machen", so Widmann. Daher wurde das Nationalparkjahr 2010 nicht nur in Bilanzen dokumentiert, sondern auch in einem Tätigkeitsbericht, der schon seit Jahren von der Nationalparkverwaltung so gestaltet wird, dass er nicht nur für die Entscheidungsträger, sondern auch für jeden Nationalpark-Interessierten einen spannenden Einblick in die vielfältigen Arbeiten und Projekte eines Nationalparkjahres geben kann.

Der Tätigkeitsbericht der Nationalparkverwaltung ist bei der Nationalparkverwaltung in Mittersill erhältlich und kann unter nationalpark@salzburg.gv.at bzw. 06562/40849 gratis angefordert oder auf www.hohetauern.at unter online-service/downloads heruntergeladen werden.

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 09.12.2019 um 11:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/nationalpark-hohe-tauern-zieht-bilanz-4-5-millionen-euro-umsatz-2010-59177224

Kommentare

Mehr zum Thema