Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Braucht es weitere Schutzmaßnahmen in Salzburg?

Mure in Bad Gastein FMT/Pictures/PP
Nach dem heftigen Unwetter samt Murenabgänge war das Bundesland Salzburg die vergangenen Tage im Ausnahmezustand.

Murenabgänge und heftige Unwetter haben in Salzburg eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Rund sechs bis sieben Millionen Euro beträgt der Schaden, welcher in einer Nacht entstanden ist. Braucht es für Naturkatastrophen zusätzliche Schutzmaßnahmen in Salzburg? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

“Die Unwetter-Schäden in einer Nacht werden rund sechs bis sieben Millionen Euro kosten. Das ist so viel wie ein Durchschnittsjahr den Katastrophenfonds belastet.” erklärte Landesrat Josef Schwaiger im Gespräch mit SALZBURG24.

1.009 Fälle aus 92 Gemeinden mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als zehn Millionen Euro lagen am Montag auf dem Tisch des Katastrophenfonds des Landes. Dazu kommen die knapp sieben Millionen Euro vom Muren-Drama am Wochenende hinzu. Insgesamt wurden bisher im Jahr 2019 2.282 Schäden gemeldet.

 
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2021 um 06:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/naturkatastrophen-braucht-es-zusaetzliche-schutzmassnahmen-in-salzburg-79449253

Kommentare

Mehr zum Thema