Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Naturwaldreservat auf dem Gaisberg bleibt bestehen

Die Stadt Salzburg wird ihren Gemeinderatsbeschluss zur Aufhebung des Naturwaldreservates rückgängig machen. Darauf einigten sich am Montag der Naturschutzreferent des Landes, Landesrat Sepp Eisl, und Bürgermeister Heinz Schaden.

So bleibt das Naturwaldreservat am Gaisberg bestehen, Kahlflächen sollen durch natürliche Verjüngung wieder bewaldet und Schutzwald kleinräumig aufgeforstet werden, berichtet das Land Salzburg in einer Aussendung.

Diese Vorgangsweise wurde auch mit den Grundeigentümern, den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf), vereinbart. Bereits im Vorfeld haben die ÖBf AG, der Naturschutz, die Wildbach- und Lawinenverbauung und die Forstbehörde die Sachlage genau beschrieben und Vorschläge für die künftige Vorgangsweise ausgearbeitet.

"Für mich war es wichtig, dass das Naturwaldreservat auf dem Gaisberg weiter bestehen bleibt und die Sicherheit für die Menschen schnellstmöglich wieder hergestellt wird. Ich habe immer betont, dass für notwendige Schutzmaßnahmen das Naturwaldreservat kein Hindernis darstellt. Darauf konnten wir uns in der Besprechung auch verständigen", so Landesrat Sepp Eisl.

Die Kosten für die Maßnahmen auf dem Gaisberg wird die Österreichische Bundesforste AG übernehmen. Am 14. Dezember 2010 wird eine Expertengruppe an Ort und Stelle die Detailpläne erarbeiten.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 04:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/naturwaldreservat-auf-dem-gaisberg-bleibt-bestehen-59218657

Kommentare

Mehr zum Thema