Jetzt Live
Startseite Salzburg
Öffnung

Run auf Corona-Schnelltests in Salzburg

40.000 Anmeldungen bis Montag

Aufgrund der Lockdown-Lockerung gibt es aktuell einen Run auf die Testmöglichkeiten im Bundesland Salzburg. Mehr als 40.000 Anmeldungen gingen für die laufende Woche beim Roten Kreuz ein, berichtet das Landesmedienzentrum in einer Aussendung.

Neben dem Schutz von vulnerablen Gruppen ist am heutigen Montag vor allem der Zutrittstest zu Friseur, Fußpflegerin oder Masseur ein häufiger Grund, den Nasen-Rachen-Abstrich machen zu lassen.

Corona-Schnelltests: Mehr als 40.000 Anmeldungen

29 kostenlose Testmöglichkeiten in allen Salzburger Regionen, eine Kapazität von 120.000 Tests pro Woche – das sind die Zahlen aus dem Bundesland. Exakt 40.124 Menschen haben sich bis Montagmittag unter www.salzburg-testet.at oder der Hotline 1450 für die Woche bis 13. Februar für einen Schnelltest angemeldet. Die Bilanz für die vergangene Woche sieht so aus:

  • Flachgau: 7.705 Schnelltests (davon 33 positiv
  • Salzburg Stadt: 10.720 Schnelltests (davon 25 positiv)
  • Tennengau: 4.556 Schnelltests (davon 24 positiv)
  • Pongau: 4.179 Schnelltests (davon 37 positiv)
  • Pinzgau: 4.686 Schnelltests (davon 12 positiv)
  • Lungau: 1.323 Schnelltests (davon 11 positiv)
  • Land Salzburg gesamt: 33.169 Schnelltests (davon 142 positiv)

Haslauer: Öffnung mit ausgedehntem Testangebot

"Das Öffnen gewisser Bereiche wie dem Handel oder auch die Frisöre sowie nächste Woche die Schulen kann nur mit einem ausgedehnten Testangebot und Sicherheitsmaßnahmen wie das Tragen einer FFP2-Maske einhergehen. Auch in den Betrieben werden Abstriche genommen, dazu kommen mehrere Apotheken im ganzen Land", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) in einer Aussendung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.09.2021 um 09:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/oeffnung-run-auf-corona-schnelltests-in-salzburg-99522259

Kommentare

Mehr zum Thema