Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Olympiazentrum-Rif-Sportler pulverisiert Weltrekord

Olympiazentrum-Athlet Thomas Frühwirth unterbot den Weltrekord über die Ironman-Distanz gleich um einige Minuten. Olympiazentrum
Olympiazentrum-Athlet Thomas Frühwirth unterbot den Weltrekord über die Ironman-Distanz gleich um einige Minuten.

Der Behindertensportler und Olympiazentrum-Rif-Athlet Thomas Frühwirth pulverisierte beim Triathlon im Podersdorf (Bgld.) den Weltrekord in der Langdistanz und ließ dabei den Großteil des Feldes ohne Handicap hinter sich.

3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer am Handbike und ein Marathon im Rennrollstuhl. Das alles bewältigte der Salzburger Thomas Frühwirth als erster Athlet mit Handicap unter neun Stunden – Weltrekord. Nach 8 Stunden, 44 Minuten und 17 Sekunden hatte der Olympiazentrum-Salzburg-Rif-Athlet die Ironman-Distanz hinter sich gebracht.

Frühwirth: „Es hat perfekt geklappt“

„Das war mein erklärtes Saisonhighlight und es hat einfach perfekt geklappt. Obwohl es beim Schwimmen sehr wellig war und mir die Hitze extrem zusetzte, war es ein tolles Rennen, bei dem ich alles aus mir rausholen konnte“, freute sich Frühwirth.

„Das müssen andere erst mal nachmachen“

Nicht nur der neue Weltrekord beeindruckend. Frühwirth ließ von dem über 200 Athleten starken Starterfeld auch die meisten Sportler ohne körperlicher Beeinträchtigung hinter sich und landete im Gesamtklassement auf dem fünften Platz. Für den frischgebackenen Weltrekordler zählt die Zeit aber mehr: „Das ist eine tolle Marke, die andere Behindertensportler erst einmal knacken müssen. Unter neun Stunden zu bleiben, ist einfach ein Traum“, so Frühwirth zu seiner neuen Weltrekord-Marke.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/olympiazentrum-rif-sportler-pulverisiert-weltrekord-41673835

Kommentare

Mehr zum Thema