Jetzt Live
Startseite Salzburg
Wie erwartet

Omikron lässt Infektionen in Salzburg stark steigen

Impfungen gehen zurück

Die Zahlen bestätigen das, was die Experten vorhergesagt haben: Die Virus-Variante Omikron lässt die Corona-Neuinfektionen im Bundesland Salzburg stark steigen. Gleichzeitig geht die Impfbereitschaft zurück.

Noch wirke sich die Entwicklung nicht auf die Spitäler aus, allerdings würde das immer zeitversetzt stattfinden, heißt es in einer Aussendung des Landes. Sorgen bereitet auch der sprunghaft angestiegene Reproduktions-Wert (R-Wert) auf 1,25. Ein Indikator, dass das Infektionsgeschehen stark an Dynamik gewinnt.

coronavirus-5367891_1920.jpg Pixabay
Bei den Forschungen zur Corona-Eindämmung ist das Spike-Protein von besonderem Interesse. (SYMBOLBILD)

3.319 Corona-Neuinfektionen am Montag

In Österreich wurden am Montag laut Innen- und Gesundheitsministerium 3.319 Coronavirus-Neuinfektionen verzeichnet. 303 neue Fälle kamen im Bundesland Salzburg dazu.

Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder

Die hoch ansteckende Variante Omikron macht bereits mehr als die Hälfte der Neuinfektionen aus. Bis dato gibt es bereits 875 bestätigte Fälle in Salzburg. Insgesamt gab es von gestern auf heute 303 Neuinfektionen, die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 382,9. 52 Covid-Patienten werden im Spital behandelt, 18 davon auf der Intensivstation, meldet das Land Salzburg am Montag.

 „Omikron trifft ungeimpfte Personen“

Nicht nur, dass Omikron laut Experten ungeimpfte Personen ungeschützt trifft, auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt bei den nicht vollimmunisierten Personen wieder weitaus stärker an als bei den geimpften. „Nachdem durch die insgesamt sinkenden Inzidenzen auch jene der Ungeimpften gesunken ist, steigt sie nun wieder exponentiell an. Zum Vergleich: Derzeit beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz bei den vollimmunisierten Personen nur 160, bei den ungeimpften 960“, so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik in einer Aussendung.

Dennoch: Die Zahl der schützenden Impfungen steigt nicht, sondern sinkt. In der letzten Woche des vergangenen Jahres wurden laut Landesstatistik (3. Jänner, 8.30 Uhr) nur 9.778 Impfdosen gegen das Corona-Virus verabreicht. 70,6 Prozent der Salzburger Gesamtbevölkerung haben bis dato zumindest eine Dosis erhalten.

Eckdaten zur Corona-Impfung in Salzburg

  • 70,6 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Erstimpfung erhalten
  • 68 Prozent Durchimpfungsrate der Gesamtbevölkerung
  • Gesamt 994.038 Impfdosen bisher verabreicht
  • 395.947 Erstimpfungen
  • 366.485 Zweitimpfungen
  • Gesamt 235.486 Auffrischungsimpfungen bisher durchgeführt
  • Infos und Anmeldung rund um die Impfung findet ihr HIER

Milderer Krankheitsverlauf

Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz sieht die Prognosen jedenfalls bestätigt. „Es scheint zwar, dass Omikron eher mildere Krankheitsverläufe mit sich bringt, aber bei vielen Infektionen wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder mehr Covid-Patienten in den Spitälern gibt. Ich kann es nur wieder betonen: Die Impfung bewahrt sehr gut davor, im Spital behandelt werden zu müssen. Vor allem die Auffrischungsimpfungen schützen auch gegen Omikron.“

Die aktuelle Corona-Lage in Salzburg im Überblick

  • 2.836 aktiv infizierte Personen
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 382,9
  • 788 gemeldete Todesfälle in Zusammenhang mit Covid bis dato
  • Reproduktionswert: 1,25
  • 52 Covid-Patienten im Spital, 18 davon auf der Intensivstation
  • In fünf Gemeinden der 119 gibt es derzeit keinen aktiven Fall
  • In 33 Gemeinden liegt die Sieben-Tage-Inzidenz über 500
  • Gemeinden mit Sieben-Tage-Inzidenz über 1000: Altenmarkt (1.515), Eben (1.568), Filzmoos (1.655), Flachau (4.172), Kleinarl (1.238), St. Martin am Tennengebirge (1.804), Untertauern (1.299), Wagrain (1.123), Göming (1.028), St. Ändrä (1.034), Tamsweg (1.625), Unternberg (1.092) 
  • Sieben-Tage-Inzidenz in den Bezirken: Pongau (863,7), Lungau (810,2), Tennengau (393,5), Flachgau (269,7), Pinzgau (265,4) und Stadt Salzburg (250,9)
  • 70,6 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Erstimpfung erhalten
  • 68 Prozent Durchimpfungsrate der Gesamtbevölkerung
  • Gesamt 994.038 Impfdosen bisher verabreicht
  • 395.947 Erstimpfungen
  • 366.485 Zweitimpfungen
  • Gesamt 235.486 Auffrischungsimpfungen bisher durchgeführt
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2022 um 11:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/omikron-laesst-infektionen-in-salzburg-stark-steigen-114932545

Kommentare

Mehr zum Thema