Jetzt Live
Startseite Salzburg
Herz für Kinder

Opernstar singt zugunsten der Neonatologie

39-Jährige auf Besuch bei der SALK-Frühgeburtenstation

Bei den Salzburger Festspielen brilliert Sopranistin Asmik Grigorian derzeit als Chrysothemis in der Oper "Elektra". Privat hat der 39-jährige Opernstar aus Litauen ein großes Herz, das vor allem für Kinder schlägt. Daher singt die zweifache Mutter am 23. August auf der Burg Golling im Zug der dortigen Festspiele zugunsten der Division für Neonatologie am Uniklinikum Salzburg Campus LKH.

Golling an der Salzach

Der Kontakt entstand über ihre Vermieterin und Freundin Nina Behrendt, die mit ihren beiden Töchtern selbst an der Neonatologie betreut wurde.

Besuch auf Frühgeburtenstation

Im Vorfeld des Benefizkonzerts besuchte Grigorian die Frühgeburtenstation, um sich persönlich über den innovativen Ansatz zu informieren. Nach einer Probe nahm sie sich mehr als eine Stunde Zeit und suchte auch das intensive Gespräch mit dem Team. Danach zeigte sie sich tief bewegt und beeindruckt: "Ich verstehe jetzt viel besser, vor welchen Problemen die Eltern von Frühgeborenen stehen und wie wichtig die Dinge sind, die hier passieren. Ich bin sehr, sehr beeindruckt von dem, was ich heute gesehen habe." Sie hoffe auch, dass das Konzert auf Burg Golling nur der Beginn einer längeren Zusammenarbeit sein wird und möchte ihren Teil dazu beitragen, das innovative NIDCAP-Modell (Newborn Individualized Developmental Care and Assesment Program), das im Uniklinikum Salzburg gelebt wird, in ihrer Heimat Litauen bekannt zu machen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 04:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/opernstar-singt-zugunsten-der-neonatologie-91655023

Kommentare

Mehr zum Thema