Jetzt Live
Startseite Salzburg
Digitale Gottesdienste

Osterfeuer erneut abgesagt

Traditionelles Brauchtums-Event fällt ins Wasser

Osterfeuer, Lungau, SB Neumayr
Die Osterfeuer werden traditionell in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag abgebrannt. (Archivbild).

Wie schon im letzten Jahr fallen die traditionellen Osterfeuer in Salzburg der Corona-Pandemie zum Opfer.

Die Osterfeuer werden traditionell in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag abgebrannt. Aufgrund des anhaltenden Corona-Infektionsgeschehens könne auch heuer dieses Brauchtum nicht stattfinden. "Es ist schade, dass wir zwei Jahre in Folge keine Osterfeuer gemeinsam erleben können, aber die Maßnahme ist unerlässlich", so der für Volkskultur zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne).

Digitale Gottesdienste zu Ostern

Das Online-Portal #trotzdemnah der Erzdiözese Salzburg überträgt aufgrund der Corona-Pandemie seit einem Jahr die Gottesdienste aus dem Dom, so auch zu Ostern. Unter dem Motto "Schau rein, feiere mit!“ kann man online an der Segnung der Palmbuschen und der Osterjause teilnehmen oder die Kreuzwegandacht und die Auferstehung mitfeiern.

Der Besuch von Gottesdiensten vor Ort ist unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen – unter anderem FFP2-Maske, Sicherheitsabstand sowie kein Gemeindegesang und Chorgesang – erlaubt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 01:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/osterfeuer-in-salzburg-erneut-abgesagt-101577628

Kommentare

Mehr zum Thema