Jetzt Live
Startseite Salzburg
Junge Alkolenker

Betrunkene Führerschein-Neulinge gestoppt

Polizei im Pinzgau und Lungau im Einsatz

Alkomat APA/BARBARA GINDL
Zwei junge Salzburger mussten gestern Nacht ihre Probeführerscheine abgeben da sie alkoholisiert unterwegs waren. (SYMBOLBILD)

Gleich zwei alkoholisierte Führerschein-Neulinge mussten in Salzburg in der Nacht auf Sonntag ihre Lenkberechtigungen abgeben.

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag im Pinzgau einer Polizeistreife mit seinem Wagen in Schlangenlinien entgegengekommen. Die Beamten fuhren dem offensichtlich Betrunkenen sofort nach, es brauchte mehrere Anhalteversuche, bis der Bursch in Mittersill gestoppt werden konnte. Der Alkotest bei dem Fahrer ergab einen Wert von über zwei Promille. Der 19-Jährige musste seinen Probeführerschein an Ort und Stelle abgeben, berichtete die Polizei. Der betrunkene Jugendliche war nicht einsichtig und verhielt sich gegenüber den Beamten ausfallend und beleidigend. Seine vier mitfahrenden Freunde beruhigten ihn, er wurde an die BH Zell am See angezeigt.

Alkolenker rammt Felsen

Von einem anderen jungen angetrunkenen Führerschein-Neuling sind kurz vor Mitternacht Bewohner in Mariapfarr (Lungau) aus dem Schlaf geläutet worden. Der 20-Jährige aus Gröbendorf war mit seinem Auto in einer langgezogenen Linkskurve von der Straße abgekommen und touchierte einen massiven Zierfelsen eines Wohnhauses. Der Wagen prallte ab und kippte auf die linke Seite. Der junge Mann kletterte aus dem Fahrzeug und weckte die Anrainer. Ein von der alarmierten Polizei durchgeführter Test ergab 1,6 Promille. Er gab an, viel zu schnell gewesen zu sein. Auch er verlor seinen Probeführerschein.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.08.2021 um 02:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau-und-lungau-betrunkene-fuehrerschein-neulinge-gestoppt-105148051

Kommentare

Mehr zum Thema