Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

18-Jähriger überlebte 100-Meter-Absturz mit Auto

Einen 100-Meter-Absturz über eine steile Grasböschung hat ein Salzburger mit seinem Auto in Bramberg (Bezirk Zell am See) am Samstagabend überlebt.

Der 18-jährige Mann aus Mittersill hatte sich dabei mit seinem Fahrzeug auch mehrmals überschlagen. Er wurde verletzt ins Krankenhaus Mittersill gebracht, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg am Sonntag mit.

Zu dem Zwischenfall war es gegen 20.55 Uhr auf einem abschüssigen Parkplatz im Bramberger Ortsteil Sonnberg gekommen. Der 18-Jährige und seine Freunde hatten bereits das Auto verlassen, als das Fahrzeug zu rollen begann. Der Lenker sprang nochmals in den Pkw, der dann über eine Böschung rund 100 Meter abstürzte. Schließlich kam das Auto im Betonfangbecken des Kleinscharngrabens zum Stillstand. Der Lenker konnte nach mehreren Überschlägen selbstständig das Auto verlassen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Spital gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 07:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/18-j228hriger-252berlebte-100-meter-absturz-mit-auto-59239417

Kommentare

Mehr zum Thema