Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

18-jährige Schülerin bei Wanderung in Salzburg tödlich verunglückt

Obwohl der Rettungshubschraubers rasch am Unglücksort war, konnten die Helfer nur mehr den Tod der Schülerin feststellen. Bilderbox/Symbolbild
Obwohl der Rettungshubschraubers rasch am Unglücksort war, konnten die Helfer nur mehr den Tod der Schülerin feststellen.

Bei einer Wanderung im Salzburger Pinzgau ist am Montagvormittag eine 18-jährige Schülerin aus Saalfelden tödlich verunglückt. Die Schülerin war laut Polizei gemeinsam mit einer gleichaltrigen Freundin am sogenannten Fuchssteig zwischen der Einsiedelei am Palfen und der Steinalm (1.286 m) am Rande des Steinernen Meers unterwegs, als sie vom ungesicherten Weg 100 Meter in sehr steilem Gelände abstürzte.

Obwohl der Rettungshubschraubers rasch am Unglücksort war, konnten die Helfer nur mehr den Tod der Schülerin feststellen. "Momentan gibt es noch keine Hinweise auf den genauen Unfallhergang", betonte Polizeisprecher Anton Schentz.

Familie der Schülerin wird betreut

Die Freundin und die Familie der Toten werden von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz betreut. Der Fuchssteig erfordert Trittsicherheit und Vorsicht und ist nur für geübte Wanderer geeignet. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 04:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/18-jaehrige-schuelerin-bei-wanderung-in-salzburg-toedlich-verunglueckt-41781475

Kommentare

Mehr zum Thema