Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Alkoholisiert

Urlauber randalieren in Saalbach-Hinterglemm

139144_Polizeiwagen.jpg Bilderbox

Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am Freitag in Saalbach-Hinterglemm (Symbolbid).

In Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) musste die Polizei am Freitag mehrmals einschreiten. Grund dafür waren randalierende Urlaubsgäste.

Saalbach-Hinterglemm

Drei Deutsche blieben am Freitag bis Betriebsschluss im Gipfelrestaurant in Hinterglemm und konsumierten laut Polizei größere Mengen Alkohol. Bei der letzten Fahrt der Gondel stiegen sie an der Bergstation ein und fuhren in Richtung Mittelstation.

Fensterscheibe aus Gondel getreten

Während der Fahrt randalierten sie und traten mit den Skischuhen eine Glasscheibe aus der Gondeltüre. Bei der Mittelstation wurden die Drei dann aus der Gondel geholt. Dabei verhielten sie sich so aggressiv, dass das Liftpersonal die Polizei verständigte. Alle drei Urlauber wurden angezeigt, ein 21-Jähriger und ein 22-Jähriger zudem wegen aggressiven Verhaltens.

Mann randaliert in Polizeiinspektion

Mit den Fäusten schlug gegen 23.30 Uhr dann ein 32-Jähriger gegen Türen und Fenster der Polizeiinspektion Saalbach. Der offensichtlich betrunkene Mann trat gegenüber den Polizisten zunehmend aggressiver auf und gestikulierte wild mit den Fäusten in Richtung der Beamten.

Saalbach: 32-Jähriger festgenommen

Dabei wurde er mehrmals abgemahnt, sein aggressives Verhalten einzustellen. Der Urlaubsgast aus Deutschland ließ sich aber nicht beruhigen, vielmehr versuchte er, körperlich gegen den Beamten vorzugehen. Daraufhin wurde er festgenommen.

Laut Alkotest fast 2 Promille

Kurz darauf beruhigte sich der Mann dann wieder und die Festnahme wurde aufgehoben. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Der Urlauber wird angezeigt, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Samstag.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/alkoholisiert-urlauber-randalieren-in-saalbach-hinterglemm-62186698

Kommentare

Mehr zum Thema