Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

B311: Auto-Überschlag in Saalfelden

"Insassen hatten großes Glück"

Bei einem Auto-Überschlag auf der B311 im Gemeindegebiet von Saalfelden (Pinzgau) wurden am frühen Sonntagabend drei 18-Jährige leicht verletzt. "Die Insassen hatten großes Glück", sagte Bernd Hirschbichler, Einsatzleiter beim Roten Kreuz, im S24-Gespräch. Die Ursache für den fatalen Crash war vorerst noch unklar.

Saalfelden am Steinernen Meer

Das Auto kam aus bislang unbekannter Ursache von der B311 ab, krachte über eine Böschung und überschlug sich anschließend. Schlussendlich kam es auf dem Dach zum Stillstand. "An dieser Stelle fahren die Autos mit knapp 80 km/h. Die drei Insassen hatten großes Glück", so Hirschbichler.

B311: Drei Verletzte bei Crash

Mit leichten Verletzungen wurden die drei 18-Jährigen in das Spital nach Zell am See eingeliefert. Das Rote Kreuz stand mit insgesamt vier Fahrzeugen im Einsatz, die Feuerwehr Saalfelden war ebenso vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und half bei der Bergung des Fahrzeuges.

Aufgerufen am 23.04.2019 um 11:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/b311-verletzte-bei-auto-ueberschlag-in-saalfelden-67753384

Kommentare

Mehr zum Thema