Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Bahnhof Lend erstrahlt in neuem Glanz

Der topmoderne Bahnhof in Lend (Pinzgau) wurde am Mittwoch von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller eröffnet.

Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und LH-Stv. Wilfried Haslauer eröffneten am Mittwoch gemeinsam mit Bürgermeister Peter Eder aus Lend sowie ÖBB-Geschäftsbereichsleiter Werner Baltram den topmodernen neuen Bahnhof in Lend im Salzburger Pinzgau. „Nach den Bahnhöfen Taxenbach-Rauris und Bruck-Fusch wurde am Mittwoch in Lend eine weitere moderne Verkehrsstation fertig gestellt. Der neue Bahnhof bietet eine zeitgemäße Anbindung für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, ist barrierefrei gestaltet, und für sehbehinderte und blinde Fahrgäste wurde ein eigenes Leitsystem eingerichtet. Der Zugang zur umweltfreundlichen Mobilität wird für die Salzburgerinnen und Salzburger noch einfacher", sagte Landeshauptfrau Gabi Burgstaller.

Barrierefreier Zugang am Bahnhof Lend

Rund 10,5 Millionen Euro wurden von der ÖBB-Infrastruktur und den Partnern von Land und Gemeinde in die Modernisierung der Verkehrsstation investiert. Dabei wurden Gleisanlagen, mehrere Weichen und die Oberleitung im gesamten Bahnhofsbereich erneuert. Der neue 220 Meter lange Mittelbahnsteig ist rund sechs Meter breit und sorgt mit einer Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern für einen stufenlosen Einstieg in die modernen Nahverkehrszüge. Für die optimale Kundeninformation sorgen drei Bildschirme mit den Abfahrtszeiten der Züge in Echtzeit. Am Vorplatz stehen zudem 37 Park&Ride-Plätze sowie 24 überdachte Fahrradabstellplätze zur Verfügung. Der neue, helle Personentunnel und die beiden modernen Lifte sorgen für zusätzlichen Service und mehr Sicherheit im Bahnhofsbereich. Gerade für Kunden mit schweren Gepäcksstücken, Eltern mit Kinderwägen oder Menschen im Rollstuhl stellen diese Einrichtungen enorme Erleichterungen dar. Das Projekt wurde mit Geldern aus dem Konjunkturbelebungspaket der Bundesregierung umgesetzt, wobei kundenrelevante Einrichtungen vom Land mitfinanziert wurden. Die Kosten für die Lifte wurden ebenfalls zur Gänze vom Land Salzburg getragen. "Mit 920.000 Euro hat das Land Salzburg einen starken Beitrag zur Erneuerung der Infrastruktur in Lend geleistet und damit die Kundenfreundlichkeit spürbar verbessert", so der für Verkehrsthemen zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer. Der Bahnhof Lend wird täglich von 500 Kunden frequentiert – rund 40 Regional- und Rex-Züge machen Halt.

Kundenfreundliche Verkehrsstation für mehr Fahrgäste

"Die getätigten Umbauarbeiten kommen den Bürgerinnen und Bürgern von Lend zugute. Wir haben ab sofort ein echtes Mobilitätsschmuckstück", sagte Bürgermeister Peter Eder. Die Herstellung der Barrierefreiheit hatte beim Umbau höchste Priorität. So wurde im gesamten Bahnhofsbereich ein mehr als 500 Meter langes, taktiles Leitsystem für sehbehinderte und blinde Fahrgäste errichtet. Das System ist mit dem Langstock (Blindenstock) sehr gut tastbar und ermöglicht den mobilitätseingeschränkten Menschen eine bessere Orientierung. Bei der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes wurden eine funktionelle Bushaltestelle und ein neuer Busumkehrplatz geschaffen. "Der Bahnhof Lend ist mit dem Abschluss der Arbeiten eine attraktive und wichtige Mobilitätsdrehscheibe für Zug und Bus in der Region. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Anrainern für ihr Verständnis während der Bauzeit bedanken. Nach Lärm und Staub in den vergangenen Monaten folgt nun Freude und Begeisterung bei den täglichen Bus- und Bahnfahrten", erklärte ÖBB-Geschäftsbereichsleiter Werner Baltram. Den größten Investitionsbereich stellten die Gleisanlagen dar. Auf rund 1.200 Metern Länge wurden Unterbau, Drainage, Schotter, Schwellen und Schienen komplett erneuert. Insgesamt wurden elf Weichen zum Wechseln der Zugfahrbahnen getauscht, auch die Fahrleitung und die dazugehörenden Masten wurden erneuert.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/bahnhof-lend-erstrahlt-in-neuem-glanz-59350636

Kommentare

Mehr zum Thema