Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Bergsteiger (64) stürzt in Kaprun 150 Meter ab: Tot

Die Einsatzkräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. (Symbolbild) Bilderbox
Die Einsatzkräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. (Symbolbild)

Tödlich geendet hat am Samstagvormittag eine Bergtour in Kaprun (Pinzgau). Laut ersten Informationen stürzte ein Bergsteiger aus Oberösterreich rund 150 Meter ab. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Das bestätigte Rot-Kreuz-Sprecherin Marie Schulz gegenüber SALZBURG24.

Im Bereich des Heinrich-Schwaiger-Hauses auf rund 2.900 Meter Seehöhe kam es am späten Vormittag zu dem tragischen Unglück. Der 64-Jährige stürzte rund 150 Meter über extrem steiles Fels- und Schüttgelände in die Tiefe. Wie Schulz mitteilte, hätten die Einsatzkräfte vor Ort noch versucht, den Bergsteiger zu retten. Er sei jedoch noch an der Absturzstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Verunglückte war mit einer Gruppe von vier Bergsteigern unterwegs, ergänzt die Polizei in einer Aussendung.

Aufgerufen am 21.01.2019 um 10:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/bergsteiger-64-stuerzt-in-kaprun-150-meter-ab-tot-58659703

Kommentare

Mehr zum Thema