Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Keine Verletzten

Großeinsatz bei Garagenbrand in Bramberg

Drei Pinzgauer Feuerwehren im Einsatz

Zu einem Garagenbrand mussten die Feuerwehren am Dienstagabend in Bramberg (Pinzgau) ausrücken. Der Anbau an ein Wohnhaus, in dem sich ein Lagerraum, die Werkstatt und das Carport befinden, brannten komplett aus. Verletzt wurde niemand.

Bramberg am Wildkogel, Neukirchen am Großvenediger, Zell am See

Kurz vor 23 Uhr wurden die Feuerwehren zu dem Einsatz alarmiert. Der Anbau des Einfamilienhauses stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand, berichtet die Polizei Salzburg. Sieben Personen konnten unverletzt aus dem Haus gebracht werden.

//EINSATZ - Alarmstufe 2// Garagenbrand in Bramberg am Faschingsdienstag, 25.02.2020 um 22:55 Uhr Im Einsatz waren: FF -...

Gepostet von Feuerwehr Neukirchen am Großvenediger am Dienstag, 25. Februar 2020

Gasflasche aus brennender Garage geborgen

Umgehend wurde eine Zubringerleitung von einem nahe liegenden Hydranten gelegt, so die Feuerwehr Bramberg in einer Aussendung. Eine weitere Zubringerleitung mit einer Länge von 600 Metern wurde vom Kraftwerk Meilinger errichtet. Der Löschangriff erfolgt über neun Rohre. Es musste auch eine Gasflasche aus der Garage geborgen werden.

Brandursache in Bramberg noch unklar

Der Anbau an das Einfamilienhaus brannte laut Polizei komplett aus, zwei Fahrzeuge wurden durch die Flammen schwer beschädigt. Die Brandursache ist noch unklar. Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Bramberg, Neukirchen sowie aus Zell am See.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.03.2020 um 08:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/bramberg-drei-feuerwehren-bei-wohnhausbrand-84018052

Kommentare

Mehr zum Thema