Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Brand auf Bauernhof in Saalfelden

In der Nacht auf Dienstag kam es in einem Heustadel vom ?Neuhausbauer? in Saalfelden zu einem Brand.

Im Stadel waren zwei Zugfahrzeuge, ein Ladewagen und eine große Menge an Heu- und Strohlager gelagert.

Motorraum eines Traktors ging in Flammen auf

Der Brand ist vom Motorraum eines Traktors ausgegangen, welches noch durch die rasche Entdeckungszeit vom Eigentümer mit dem zweiten Zugfahrzeug aus der Scheune geschoben werden konnte.

Auf Grund des schnellen Reagierens konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Heu-, bzw. Strohlager verhindert werden.

Die Löschmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren Saalfelden und Letting mit insgesamt 66 Mann und sieben Einsatzfahrzeugen durchgeführt. Die Aufräumarbeiten und das Löschen der Glutnester haben bis in die Morgenstunden gedauert.

Eigentümer erlitt Rauchgasvergiftung

Durch die Löschmaßnahmen und Bergung der Zugfahrzeuge erlitt der Eigentümer eine Rauchgasvergiftung und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Zell am See gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die Ermittlungen laufen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 06:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/brand-auf-bauernhof-in-saalfelden-59252554

Kommentare

Mehr zum Thema