Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Crash in Saalfelden verläuft glimpflich

Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden war mit 19 Mann im Einsatz. FF Saalfelden
Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden war mit 19 Mann im Einsatz.

Zwei leicht Verletzte forderte am Sonntag ein Unfall in Saalfelden (Pinzgau) auf der B311.

Ein 23-jähriger Ungar kam am Sonntag auf der B311 in Saalfelden in Fahrtrichtung Lofer mit seinem Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Zwei Leichtverletzte

Nachdem dieser das erste entgegenkommende Fahrzeug seitlich streifte, kollidierte er mit einem zweiten entgegenkommenden Fahrzeug linksseitig im Bereich der Motorhaube beinahe frontal. Durch den Unfall erlitten der 25-jährige deutsche Lenker des entgegenkommenden Wagens und seine 28-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen, berichtet die Salzburger Polizei in einer Presseaussendung.

FF Saalfelden am Unfallort

Sie wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Zell am See verbracht. Beide Unfallautos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Ein Alkotest verlief bei allen drei Lenkern negativ. Alle am Unfall beteiligten Personen waren angegurtet. Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden rückte mit 19 Mann und zwei Fahrzeugen aus.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.06.2019 um 10:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/crash-in-saalfelden-verlaeuft-glimpflich-42644644

Kommentare

Mehr zum Thema