Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Das war die Mini-WM in Bramberg

Um die 480 Nachwuchskicker schlüpften bei den Mini-WM in Bramberg in die Rolle ihrer Stars. Thomas Moser/TSU Bramberg
Um die 480 Nachwuchskicker schlüpften bei den Mini-WM in Bramberg in die Rolle ihrer Stars.

32 Nachwuchsteams eiferten den großen Fußballstars bei der Mini-WM in Bramberg nach. 480 Kinder aus Salzburg und Tirol liefen in den Nationaltrikots ihrer Idole auf. Bei den U12-Mannschaften sicherte sich Brasilien vor Polen, Portugal und Australien die begehrte Trophäe.

Der SC Bad Hofgastein bekam Brasilien zugelost und fühlte sich in der Favoritenrolle pudelwohl. Die Mini-Neymars aus dem Pongau kürten sich vor Adnet (Polen) zum Sieger. Als Andenken an einem unvergesslichen Tag durften die Nachwuchskicker die Originalrikots mitnehmen. Ebenso in Erinnerung wird den Youngsters der Einmarsch inklusive Fahne und WM-Hymne bleiben.

Mini-WM in Bramberg großer Erfolg

"Nicht nur für die Kids, sondern auch für unseren Verein ist das immer ein absolutes Highlight. Um die 70 bis 80 ehrenamtliche Helfer betreiben großen Aufwand und stellen sich im Dienste des Nachwuchs", sagte Bramberg sportlicher Leiter Martin Innerhofer.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 16.11.2018 um 03:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/das-war-die-mini-wm-in-bramberg-58483855

Kommentare

Mehr zum Thema