Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Drachenflieger bei Absturz in Königsleiten verletzt

Der Drachenflieger wurde von einem Landwirt erstversorgt. APA/Neumayr/Archiv
Download von www.picturedesk.com am 06.06.2015 (11:51). Einen Flug in ein traumhaftes Bergpanorama von Watzmann und Untersberg, umgeben von herbstlichen Nebelfeldern darf dieser Drachenflieger geniessen, der Montag nachmittags bei traumhaften Bedingungen vom Salzburger Gaisberg seinen Flug startete. APA-Photo: Franz Neumayr - 20001024_PD0389

Ein Drachenflieger verlor bei Königsleiten (Pinzgau) plötzlich an Höhe und musste im Bereich der Brucheck Alm notlanden. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf zu. Auch ein Gleitschirmpilot legte in Werfenweng (Pongau) eine Bruchlandung hin.

Ein 52-jähriger Deutscher ist Freitagnachmittag bei einem Absturz mit seinem Drachen bei Königsleiten im Bezirk Zell am See in Salzburg verletzt worden. Das Fluggerät des Mannes verlor plötzlich an Höhe, er versuchte noch eine Notlandung im Bereich der sogenannten Brucheck Alm. Dabei verletzte sich der Pilot am Kopf, berichtete die Polizei in einer Aussendung in der Nacht auf Samstag.

Zell am See: Landwirt versorgt Verletzten

Ein Landwirt versorgte den verletzten Deutschen aus dem Landkreis Pfaffenhofen bis zum Eintreffen der Rettung. Der 52-Jährige wurde in das Krankenhaus Mittersill zur weiteren medizinischen Betreuung eingeliefert.

Werfenweng: Paragleiter landet in Baum

Ein weiterer Zwischenfall mit einem deutschen Gleitschirmpiloten ereignete sich in Werfenweng im Pongau nur wenige Stunden später. Einen 37-Jährigen aus dem Landkreis Niedersachsen erfasste eine Windböe oberhalb des Landeplatzes in der Zaglau. Er wurde in einen rund 20 Meter hohen Baum gedrückt. Die Bergrettung Werfen konnte den Piloten nach einer Stunde retten. Er kam bei seinem Flugunfall unbeschadet davon.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 04:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/drachenflieger-bei-absturz-in-koenigsleiten-verletzt-47390275

Kommentare

Mehr zum Thema