Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Festnahme

Leogang: Entflohener Häftling als Einmietbetrüger

30-Jähriger trifft Online-Bekanntschaft in Hotel

Polizei, SB APA/BARBARA GINDL
Der 30-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. (SYMBOLBILD)

Einen Einmietbetrüger nahm die Polizei am Freitag in Leogang (Pinzgau) fest. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem 30-Jährigen um einen Häftling, der Ende Mai aus einer Vollzugsanstalt in Oberösterreich ausgebrochen war.

Leogang

Noch während seiner Haft hatte der Salzburger unter falschem Namen eine 26-Jährige über eine Dating-App kennengelernt, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Er brach offenbar aus der Vollzugsanstalt aus und gaukelte der Salzburgerin Freigang vor. 

Leogang: Häftling häuft 5.000-Euro-Rechnung an

Der 30-Jährige lud die Frau in ein Hotel ein, in das beide am 30. Mai eincheckten. Der Mann soll sich zudem als Neffe eines bekannten Hoteliers ausgegeben und zahlreiche Zusatzleistungen konsumiert haben. Bis zu seiner Festnahme hatte sich eine Gesamtschadenssumme von rund 5.000 Euro angehäuft. Der 30-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 03:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/entflohener-haeftling-als-einmietbetrueger-in-leogang-88536880

Kommentare

Mehr zum Thema