Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Erneute Skiunfälle im Bundesland

Zwei weitere Skiunfälle ereigenten sich am Wochenende in Zell am See (Pingau) und im Pinzgau.

Am Samstag gegen 11:45 Uhr kollidierte ein 30-jähriger Niederländer mit einem 45-jährigen Deutschen unterhalb der Hochmaisbahn in Zell am See. Der Deutsche erlitt dabei vier Rippenbrüche, auch der Niederländer erlitt eine Schulterprellung und eine Bänderdehnung im Daumen, so die Sicherheitsdirektion Salzburg.

Weiterer Skiunfall im Pinzgau

Im Bereich der Sonnkogelabfahrt auf der Schmittenhöhe ereignete sich am Sonntag gegen 13:30 Uhr ein Skiunfall mit zwei Beteiligten. Ein 18-Jähriger und ein 45-jähriger Deutscher kollidierten bei der Abfahrt in Richtung Talstation Sonnkogel. Der 45-jährige Schifahrer erlitt drei Rippenbrüche und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Der 18-jährige Lehrling blieb unverletzt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.07.2020 um 01:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/erneute-skiunfaelle-im-bundesland-59308117

Kommentare

Mehr zum Thema