Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Eröffnung des Salzburger Almsommers 2012

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Sonntag auf der Palfneralm und der Gollehenalm im malerischen Rauriser Seidlwinkltal der diesjährige Salzburger Almsommer eröffnet.

Bei den Feierlichkeiten mit dabei war auch ein ganz besonderes Geburtstagskind – Milka, denn die „zarte Versuchung“ begleitet die Österreicher bereits seit 111 Jahren. In seinem 10. Jahr steht der Almsommer ganz im Zeichen der Gesundheit: „G’sunde“ Speisen und Getränke der Salzburger Bauern sowie die Herstellung und Veredelung der Produkte werden dabei verstärkt in den Vordergrund gerückt.

Salzburger Almsommer: Eine große Tradition

Kaiserwetter und Almsommerstimmung – mit dieser perfekten Mischung haben Landeshauptfrau Gabi Burgstaller,  Landesrätin Tina Widmann, Landesrätin Cornelia Schmidjell, Robert Reiter (Bürgermeister von Rauris), Nikolaus Lienbacher (Kammeramtsdirektor LWK Salzburg), Andreas Kutil (Generaldirektor Kraft Foods Österreich), Michael Porenta (Raiffeisen Salzburg), Wolfgang Urban (Nationalparkdirektor), die Skirennläuferin Michaela Kirchgasser, Snowboard Weltcup Gesamtsieger Andreas Prommegger und Leo Bauernberger (GF SLTG) den diesjährigen Salzburger Almsommer eingeläutet. „Der Salzburger Almsommer steht für authentische Almkultur, regionale kulinarische Spezialitäten und ein facettenreiches Aktivprogramm. Das Einläuten des Almsommers ist zu einer großen Tradition geworden. Wir freuen uns, dass der Almsommer von unseren Gästen und den Einheimischen so gut angenommen wird und wir dieses Jahr bereits in die zehnte Saison gehen“, so Leo Bauernberger

111 Kuhglocken zum 111. Geburtstag

Zur Feier des Tages und passend zum 111. Jubiläum von Milka brachte die Traditionsmarke ein Geschenk für den Nationalpark – 111 Milka Kuhglocken. Der Milka Ski Star Michaela Kirchgasser überreichte das Präsent gemeinsam mit Andreas Kutil. „2012 ist ein ganz besonderes Jahr für uns, in dem wir uns für die langjährige Treue bei all unseren KonsumentInnen und Partnern bedanken wollen. Unser Geschenk an den Nationalpark Hohe Tauern sind 111 Milka Kuhglocken, die den Tieren zur Orientierung auf den Almen dienen werden“, so Kutil.

Palfneralm: Die erste "Alm des Jahres"

Kernstück der Kooperation zwischen Milka und dem Nationalpark Hohe Tauern ist die jährliche Kür zur „Alm des Jahres“. Diese Auszeichnung erhält die am nachhaltigsten wirtschaftende Alm aus den drei Regionen des Nationalparks Hohe Tauern. Die erste „Alm des Jahres“ in Salzburg war die Palfneralm, auf der heuer auch der Salzburger Almsommer eröffnet wurde. Die Palfneralm wird von der Familie Wölfler durchgehend als Milchviehalm bewirtschaftet. Die Palfneralm ist somit eine der wenigen Almen, wo Kühe gemolken werden und die Milch entsprechend verarbeitet wird. Eine weitere Besonderheit ist auch, dass auf der Palfneralm ausschließlich heimische Haustierrassen zu finden sind – Pinzgauer Kühe, Noriker Pferde und freilaufende Almschweine. Man spürt hier, dass Nachhaltigkeit der Familie Wölfler ein wirkliches Anliegen ist, das auch gelebt wird – von der Entstehung bis zur Vermarktung der rein heimischen Produkte.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 09:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/eroeffnung-des-salzburger-almsommers-2012-59354167

Kommentare

Mehr zum Thema