Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Fahrrad-Unfallserie in Salzburg fordert drei Verletzte

Drei Menschen wurden Samstagnachmittag bei Fahrradunfällen im Pinzgau und der Stadt Salzburg unbestimmten Grades verletzt.

Am Samstag gegen 13.15 Uhr musste ein 42-jähriger Angestellter in Salzburg auf Höhe der Alpenstraße, anlässlich der Ausfahrt aus einem Parkplatz, verkehrsbedingt seinen Pkw anhalten und in der Folge sein Fahrzeug zurücksetzen. Dabei kollidierte er mit einer 58-jährigen Radfahrerin, die zu Sturz kam und mit einem Bruch des linken Handgelenkes  in das UKH Salzburg gebracht wurde. Ein Alkotest bei beiden Beteiligten verlief negativ.

Fahrradunfälle auch im Pinzgau

Ein weiterer Fahrradunfall ereignete sich gege 16.30 Uhr im Pinzgau: Ein 35-Jähriger aus Lofer fuhr mit seinem Mountainbike auf der Loferer Alm Straße talwärts. Zwischen den Ortsteilen Loderbichl und Faistau kam er auf der steilen einspurigen Straße rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in einen angrenzenden Bachdurchlass. Der Radfahrer der einen Helm trug wurde samt dem Rad mehrere Meter durch die Luft und anschließend in einen Stacheldrahtzaun geschleudert. Ein zweiter Radfahrer leistete dem Gestürzten, der Verletzungen unbestimmten Grades erlitt, Erste Hilfe. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch den Sprengelarzt und dem RK in das Krankenhaus St. Johann/Tirol gebracht. Das Mountainbike wurde in zwei Teile gerissen und total beschädigt.

Deutsche stürzt mit Fahrrad: Offener Bruch

In Zell am See stürzte gegen 16.45 Uhr kam es in Zell am See zu einem Fahrradsturz nachdem eine deutsche Urlauberin auf der Zellermoosstraße mit ihrem Rad die Gehsteigkante gestreift hatte. Durch den Sturz zog sich die 53-jährige einen offenen Bruch des linken Unterarmes zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung in das KH Zell am See gebracht.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 10:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/fahrrad-unfallserie-in-salzburg-fordert-drei-verletzte-59347303

Kommentare

Mehr zum Thema