Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Fahrübung endet in Kaprun im Fiasko

In Kaprun ist eine Fahrübung schief gelaufen. Freiwillige Feuerwehr Kaprun
In Kaprun ist eine Fahrübung schief gelaufen.

Bei einer Fahrübung auf einem Parkplatz in Kaprun (Pinzgau) geriet ein Auto mit vier Insassen am Samstagabend ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und blieb in den Bäumen unweit der Kapruner Ache hängen. Die 20 Jahre alte Lenkerin wurde dabei leicht verletzt, teilt die Polizei in einer Aussendung mit.

Die 20-Jährige fuhr mit dem Auto eines Bekannten auf dem Parkplatz, um Übungen durchzuführen. Plötzlich geriet der Pkw ins Schleudern und blieb dann in den Bäumen hängen.

Auto rutscht fast in Kapruner Ache

Drei Jugendliche saßen ebenfalls im Auto, alle konnten sich aus eigener Kraft aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Die Freiwillige Feuerwehr Kaprun rückte mit 24 Mann sowie vier Fahrzeugen an und übernahm die Bergung des Pkw unweit der Kapruner Ache. Die 20-Jährige, die eine gültige Lenkberechtigung besitzt, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ihre Freunde blieben glücklicherweise unversehrt, so die Polizei.

Aufgerufen am 22.01.2019 um 09:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/fahruebung-endet-in-kaprun-im-fiasko-58197820

Kommentare

Mehr zum Thema