Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Fallschirmspringer in Zell am See abgestürzt

Ein 53-jähriger Fallschirmspringer ist Samstagmittag um 12.25 Uhr in der Nähe des Towers des Flugplatzes Zell am See (Pinzgau) aus rund 20 Meter Höhe abgestürzt.

Der deutsche Staatsbürger erlitt offenbar schwere Verletzungen. Er wurde von einem Notarztteam erstversorgt und dann vom Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Fallschirmspringer konnte nicht mehr kontrolliert landen

Die Polizei ging vorerst von einem Fehler des Fallschirmspringers aus. Der 53-Jährige habe vor der geplanten Landung noch eine Wende versucht, er dürfte dabei aber die Entfernung zum Boden unterschätzt haben. Wegen eines "Strömungsabrisses" war die Sinkgeschwindigkeit zu hoch, der Deutsche konnte nicht mehr kontrolliert landen. "Der Fallschirm ist nicht zugeklappt", sagte Polizeisprecherin Karin Temel. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 09:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/fallschirmspringer-in-zell-am-see-abgestuerzt-59320876

Kommentare

Mehr zum Thema