Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Feuerwehr Bramberg holt Diebesgut aus Bach

Ein nicht alltäglicher Einsatz für die Mitgleider der Feuerwehr Bramberg. FF Bramberg
Ein nicht alltäglicher Einsatz für die Mitgleider der Feuerwehr Bramberg.

Nach einem Einbruch in Bramberg (Pinzgau), hatte die Feuerwehr am Sonntag einen äußert ungewöhnlichen Einsatz. Ein Tresor war in den Habach geworfen worden und musste von den Einsatzkräften geborgen werdne.

Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Bramberg zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz gerufen. Bei einem Einbruch im Kinderhotel „Habachklause“ im Ortsteil Habach, wurde der Hoteltresor gestohlen, aufgebrochen und anschließend in den Habach geworfen.

Die Polizei alarmierte Ortsfeuerwehrkommandant (OFK) Andreas Hofer um den Tresor so schonend wie möglich zu bergen. Ziel war es, mögliche Tatspuren bestmöglich zu erhalten.

Schließlich wurde mittels einer Seilwinde des RLF eine Seilbahn gebaut und der Tresor dann durch Schlingen und einer Umlenkrolle geborgen. Aufgrund der Wasserführung im Habach wurden die eingesetzten Feuerwehrleute noch zusätzlich mit Feuerwehrgurten und Leinen entsprechend gesichert. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Bramberg beendet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 05:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/feuerwehr-bramberg-holt-diebesgut-aus-bach-41579533

Kommentare

Mehr zum Thema