Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Fusch an der Glocknerstraße

Große Freude über sanierte Schule

Volksschule Fusch an der Glocknerstraße Land Salzburg/Melanie Hutter
Die Neueröffnung der Schule wurde am Samstag entsprechend gefeiert.

Die Freude in der Volksschule Fusch an der Glocknerstraße ist groß: Nach vier Monaten Bauzeit wurden heute die generalsanierten Räumlichkeiten offiziell eröffnet. Die Volksschule aus den 1950er Jahren wurde um insgesamt rund 800.000 Euro „runderneuert“ und auf modernsten Stand gebracht.

Fusch an der Großglocknerstraße

Maßgebliche Unterstützung für die Umbau- und Sanierungsarbeiten gab es mit einem Beitrag von fast 60 Prozent beziehungsweise 470.000 Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds. Für Bildungslandesrätin Maria Hutter (ÖVP) „ein klares Signal für die Erhaltung der Kleinstschulen in unserem Land“.

Bürgermeister: "Quantensprung für Fusch"

Die 29 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte sind vom neuen Schulgebäude begeistert: Neben neuen Fenstern, Decken, Böden und Türen wurden auch die Elektroinstallationen, der Sanitärbereich und das Vorhaus komplett erneuert. Brandschutz, Stiegengeländer und Absturzsicherungen bei den Fenstern wurden adaptiert, der Zugang ist jetzt barrierefrei. Dazu kommen noch die neue Einrichtung in den Klassenräumen und im Konferenzzimmer sowie die Ausstattung der zwei Hauptklassen mit interaktiven Whiteboards. Für Ortschef Hannes Schernthaner (ÖVP) ist die Generalsanierung ein „Quantensprung für die Pinzgauer Gemeinde und ein Projekt für viele weitere Generationen“.

Marc Lochner, er geht in die dritte Klasse, meinte zum Beispiel: "Die Sessel sind einfach nur cool." Und Andrea Schwab, sie besucht die zweite Klasse, geht sehr gerne in die Schule und findet alles schön.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 11:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/fusch-volksschule-nach-sanierung-wiedereroeffnet-70428487

Kommentare

Mehr zum Thema