Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Gewitter: Dientner Landesstraße vermurt

Die Feuerwehr konnte mit Unterstützung von Baggern die Verklausung wieder lösen und die Straße für den Verkehr freigeben. Aktivnews
Die Feuerwehr konnte mit Unterstützung von Baggern die Verklausung wieder lösen und die Straße für den Verkehr freigeben.

Ein schweres Gewitter ging in der Nacht auf Donnerstag im Gemeindegebiet von Dienten nieder. Auf der Dientner Landesstraße verklauste sich eine Brücke, in weiterer Folge wurde die Straße auf einer Länge von 500 Metern vermurt.

Bei dem heftigen Gewitter kam eine Gesamtniederschlagsmenge von 52 Liter pro Quadratmeter zustande. Auf der Dientner Landesstraße verklauste sich eine Brücke durch einen Seitenbach. Dabei wurde Geschiebematerial auf die Landesstraße verworfen und auf einer Länge von ca. 500 Metern vermurt. Die Straße konnte nicht mehr befahren werden.

Mehrfamilienhaus nicht mehr erreichbar

Durch die Vermurung war ein Mehrfamilienhaus nicht mehr erreichbar. Die Feuerwehren Dienten am Hochkönig und Lend konnten mit Unterstützung von Baggern gegen 3 Uhr die Verklausung wieder lösen und die Straße für den Verkehr freigeben.

Aufräumarbeiten dauern mehrere Tage

Die Aufräumarbeiten durch die Straßenmeisterei Schwarzach werden mehrere Tage andauern. Bei dem Ereignis wurde niemand verletzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/gewitter-dientner-landesstrasse-vermurt-41661496

Kommentare

Mehr zum Thema