Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Folgenschweres Überholmanöver

Frontalcrash in Hollersbach fordert Toten

19-Jähriger bei Unfall zudem schwer verletzt

Ein Überholmanöver eines entgegenkommenden Lenkers führte Donnerstagabend in Hollersbach im Pinzgau zu einem schweren Verkehrsunfall und kostete einem 24-jährigen Einheimischen das Leben.

Hollersbach im Pinzgau

Ein 19-jähriger Pinzgauer war gestern Abend auf der Gerlos Bundesstraße (B165) in Fahrtrichtung Mittersill unterwegs. Während eines Überholvorganges im Gemeindegebiet von Hollersbach im Pinzgau kollidierte er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches von einem 24-jährigen Einheimischen gelenkt wurde, berichtet die Polizei Freitagfrüh in einer Aussendung.

Pinzgauer stirbt bei Crash in Hollersbach

Der 24-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 19-Jährige wurde von einem Ersthelfer aus seinem Wagen befreit, durch das Rote Kreuz erstversorgt und schwerverletzt, mit dem Rettungshubschrauber Martin 6, in das Tauernklinikum nach Zell am See geflogen.

Gerlos Bundesstraße nach Unfall gesperrt

Die 33 Mann starke Besatzung der freiwilligen Feuerwehr Bramberg sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr örtlich um. Die Staatsanwaltschaft Salzburg anordnete einen Sachverständigen an, welcher am späten Abend an der Unfallstelle eintraf, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Die Totalsperre der B165 konnte kurz nach Mitternacht durch die Polizei aufgehoben werden. Die Erhebungen zur Unfallursache laufen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.08.2022 um 11:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/hollersbach-im-pinzgau-toter-bei-frontalcrash-124269649

Mehr zum Thema