Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Kultur-Highlight im Pinzgau

Das erwartet euch beim Jazzfestival Saalfelden

Rund 40 Konzerte von 20. bis 23. August

Jazzfestival Saalfelden Michael Geißler
Beim Jazzfestival Saalfelden setzt man heuer auf etliche österreichische Acts. (ARCHIVBILD)

Für viele Salzburgerinnen und Salzburger ist das traditionsreiche Jazzfestival Saalfelden inmitten der Pinzgauer Bergwelt ein Fixpunkt der sommerlichen Reiseaktivitäten. Doch heuer ist alles anders: Das Coronavirus machte dem Konzertreigen einen Strich durch die Rechnung. Allerdings lässt sich das Team um Intendant Mario Steidl nicht unterkriegen und serviert mit dem "Jazz Saalfelden Weekender" eine üppige Alternative.

Saalfelden am Steinernen Meer

Rund 40 Konzerte wird es von 20. bis 23. August geben, immerhin knapp die Hälfte des regulären Programms. Steidl bezeichnet es als "musikalisches Happening mit freiem Zugang - für alle, die eine schöne Zeit in Saalfelden verbringen wollen".

Bands aus Österreich am Start

Dabei setzt man einerseits auf etliche österreichische Acts und andererseits besonders auf jene Spielstätten, die im Vorjahr anlässlich der 40. Ausgabe des Festivals neu hinzukamen, etwa den Stadtpark oder die Buchbinderei Fuchs. Da wie dort soll "ein bunt durchmischtes Programm, von Pop bis Jazz" serviert werden, so Steidl.

Die musikalische Bandbreite, die das Festival unter seiner Leitung stets ausgezeichnet hat, wird schon am Eröffnungsabend deutlich. In der legendären Ranch, also dem Ort des Festivalursprungs 1978, geht es am 20. August mit der international besetzten Schwing Jazz Band los, gefolgt von der bereits 2019 frenetisch bejubelten Formation Neon & The Deons, die nicht nur mit ihrer Mischung aus Funk, Jazz und Rock zu begeistern wusste, sondern auch schrägen Kostümen und viel Publikumsanimation.

Kostenpflichtige und gratis Konzerte

Die beiden Ranch-Konzerte sind im Übrigen neben den drei geplanten "We Hike Jazz"-Wanderungen unter der Führung von Bassist Lukas Kranzelbinder die einzigen Events, für die es Kaufkarten benötigt. Für die Gigs von Freitag bis Sonntag gibt es hingegen Gratistagespässe, für die man sich online registrieren muss. Diese ermöglichen dann einen Zugang zu den unterschiedlichen Spielstätten, sofern die jeweiligen Auslastungskapazitäten nach dem Prinzip "First come, first served" noch nicht erreicht wurden. Pro Tag werden insgesamt 500 Pässe aufgelegt.

Corona-Maßnahmen beim Jazzfestival

Diese Vorgehensweise ist natürlich dem Coronavirus geschuldet. Deshalb sind bei der Onlineregistrierung auch Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Wohnadresse anzugeben. Die Daten werden 28 Tage lang nach der Veranstaltung aufbewahrt, um bei einem allfälligen Covid-19-Fall den Informationsfluss sicherzustellen. Auch ansonsten gelten bei den Konzerten die bewährten Sicherheitsmaßnahmen, vom Abstandhalten über den Mund-Nasen-Schutz bei Indoor-Events bis zu zugewiesenen Sitzplätzen etwa in Stadtpark und Stadtpfarrkirche.

Aber zurück zum Musikalischen: Klickt man sich durch das online abrufbare Programm, so begegnen dem erprobten Saalfelden-Besucher viele bekannte Namen. Schlagzeugtausendsassa Lukas König ist mit zwei Auftritten ebenso mit von der Partie wie Sängerin und Gitarristin Mira Lu Kovacs, der Tiroler Hang-Virtuose Manu Delago bringt seine bestens eingespielte Band mit, Wahlwienerin Ankathie Koi wird für verrückte Popmomente und grelle Outfits sorgen, während der aktuelle Lieblingsstrizzi der Nation, Voodoo Jürgens, auf lakonische Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken setzt.

Auf einen sommerlichen Abend muss man hoffen, wenn sich das Duo Cari Cari mit seinen knackigen, lichtdurchfluteten Rocksongs im Stadtpark einstellt, während das norwegische Trio Krokofant die Gehörgänge mal so richtig durchputzen dürfte. Nicht fehlen dürfen auch diverse Improsessions sowie zwei Almkonzerte, die heuer von den Strottern & Blech sowie Klakradl bestritten werden. Angesichts dieser Auswahl fällt der Verzicht auf die großen Sets im heuer verwaisten Hauptspielort Congress vielleicht ein bisschen leichter.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/jazzfestival-saalfelden-rund-40-konzerte-von-20-bis-23-august-90212527

Kommentare

Mehr zum Thema