Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Kaprun: Neuer Klettersteig Höhenburg eröffnet

In Rekordzeit entstand im heurigen Frühjahr auf über 2.000 Meter Seehöhe der Klettersteig Höhenburg, der Gästen und Einheimischen ab sofort kostenlos zur Verfügung steht.

Die neue Klettersteigarena Höhenburg bietet für Kinder und Erwachsene die verschiedensten Klettersteig- und Sportklettermöglichkeiten. Drei Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wurden in den Fels der geschichtsträchtigen Höhenburg gebohrt. Beim Klettersteig „Limberg-Zwerg“ konnten sogar die gut erhaltenen Eisenleitern der ehemaligen Hochgebirgsschule integriert werden. Auf diesem einfachen Klettersteig wartet die Schlüsselstelle namens „Zwergenleiter“ mit der Schwierigkeit C darauf bewältigt zu werden. Toni von der Fürthermoar Alm will hoch hinaus: „Für die „Zwergenleiter“ bin ich wahrscheinlich schon zu groß. Das war für mich ganz einfach. Als nächstes werde ich mir mit meinem Opa das „Mooser-Mandl“ anschauen!“

Klettersteig für Geübte

Der „Hexenbuckel“ in der „Drossen-Hex“ ist mit seiner E-Stelle deutlich anspruchsvoller und nur mehr den wirklich geübten Klettersteiggehern zu empfehlen. Für den ambitionierten Bergsteiger mit durchschnittlicher Erfahrung und Können wartet der „Mooser-Mandl-Steig“ im mittleren Schwierigkeitsbereich auf eine Begehung. Natürlich darf bei keinem der drei abwechslungsreichen Steige der Weg vorbei am Wandbuch fehlen. Die ersten Eintragungen stammen von den Gästen der feierlichen Eröffnung, bei der Pfarramtsleiterr Toni Fersterer den Segen spendete und Klettersteigerbauer Markus Hirnböck und Gerhard Angerer das Einklettern übernahmen.

 Klettersteig und Wanderweg

Alle drei Steige enden am Gipfel der Höhenburg, welcher zwischen der Drossen- und Moosersperre empor ragt. Der Fotoapparat sollte im Gepäck jedes Kletterers dabei sein, denn die Klettersteige im hochalpinen Umfeld und mit den Hochgebirgsstauseen im Hintergrund sind eine einzigartige Kulisse für Sportler und Erholungssuchende. Der Abstieg zurück zur Staumauer erfolgt über den gemütlichen Höhenburg-Wanderweg. Wem der Kraftakt Klettersteig noch zu wenig war, der kann sich noch im Sportklettergarten auf der Höhenburg austoben. Bestens abgesicherte Touren warten hier auf ihre Begehungen.

 Geführte Touren

Für alle Neueinsteiger bietet der VERBUND in Zusammenarbeit mit dem Bergführer Markus Hirnböck von der Schi-Alpinschule Maria Alm wöchentlich am Mittwoch ab 9:30 Uhr geführte Klettersteigtouren mit anschließendem Klettern im Klettergarten an –Leihmaterial inklusive. Geführte Touren sind gegen Voranmeldung jederzeit möglich.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 02:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kaprun-neuer-klettersteig-hoehenburg-eroeffnet-59359771

Kommentare

Mehr zum Thema