Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Kinderschutzzentrum im Pinzgau erweitert

Die neuen Außenstellen in Zell am See und Mittersill (Pinzgau) werden für minderjährige Gewalt- und Missbrauchsopfer vervierfacht werden. Ermöglicht wurde der Ausbau durch den Lions Club.

Der Ausbau des Kinderschutzzentrums wurde durch eine gemeinsame Aktion der Lions Clubs Zell am See, Mittersill, Kaprun und Saalfelden ermöglicht, da es vom Land Salzburg keinerlei Unterstützung für den Ausbau der Außenstellen im Pinzgau gab.

Eigene Räumlichkeiten stehen für Beratungen zur Verfügung

Pro Jahr fallen um die 600 Missbrauchsfälle im gesamten Bundesland an, dabei erleiden die Opfer schwere körperliche oder seelische Gewalt. „Der Bedarf an zusätzlicher Kinderschutzarbeit ist im Pinzgau sicher gegeben. Es muss uns jedoch gelingen, die Hemmschwelle, sich helfen zu lassen, abzubauen. Diese ist erfahrungsgemäß im ländlichen Bereich deutlich höher als in der Stadt. Durch Info- und Aufklärungsarbeit wollen wir die Opfer und deren Familien ermutigen, sich frühzeitig professionelle Hilfe zu holen“ ,sagt Kinderschutzzentrum-Geschäftsführer Peter Trattner.

Kinderschutzzentrum in Salzburg verzeichnet Steigerungsrate

Das Kinderschutzzentrum Salzburg hat in den letzten zwei Jahren enorme Steigerungsraten zu verzeichnen: Die Zahl der ambulanten Klienten ist um 22 Prozent auf 974 im Jahr 2011 angestiegen, die Anzahl der geleisteten Beratungs- und Therapiestunden ist gar um 55 Prozent höher als im Jahr 2009. Der Anteil der öffentlichen Förderungen betrug im Jahr 2011 nur mehr 64 Prozent, der Anteil der Eigenmittel (Spenden etc.) ist erneut stark angestiegen und beträgt mittlerweile 36 Prozent des Jahresbudgets in Höhe von zirka 600.000  Euro.   In Zell am See stehen dafür eigene Räumlichkeiten in zentraler Lage zur Verfügung, in Mittersill finden die Beratungen und Therapien im Tageszentrum der Caritas statt. Via Beratungstelefon ist das Psychologen- und Therapeuten-Team von Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, am Freitag und in den Ferien von 9 bis 14 Uhr erreichbar. Kinder, Jugendliche, Eltern und Bezugspersonen können sich  unter der Tel.-Nr.: 0662/44 911 oder mail: beratung@kinderschutzzentrum.at in der Zenrale in Salzburg melden, die Fälle werden an das Pinzgauer Fachteam weiter geleitet.          
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.08.2019 um 08:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kinderschutzzentrum-im-pinzgau-erweitert-59320219

Kommentare

Mehr zum Thema