Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Klettersteig unterschätzt

Kitzlochklamm: Bergretter retten erschöpften 17-Jährigen

Bursch kam vor Erschöpfung weder vor noch zurück

symb_kletterer symb_klettern Pixabay
Der 17-Jährige war mit seinem Vater beim Klettersteig in der Kitzlochklamm unterwegs. (SYMBOLBILD)

Ein 17-Jähriger ist gestern Nachmittag in Taxenbach in eine alpine Notlage geraten. Der Bursch war mit seinem Vater im Klettersteig der Kitzlochklamm unterwegs und kam nicht mehr weiter. Rettungskräfte eilten zur Hilfe.

Der 17-jährige Deutsche war gemeinsam mit seinem Vater beim Klettersteig in der Kitzlochklamm in Taxenbach (Pinzgau) unterwegs. Sie dürften die Schwierigkeit des Klettersteigs unterschätzt haben, berichtet die Polizei Donnerstagabend in einer Aussendung.

Bergretter seilten Bursch in Kitzlochklamm ab

Im oberen Bereich „Frei Fall“ war der 17-Jährige so erschöpft, dass er nicht mehr weiter konnte. Die beiden alarmierten die Rettungskräfte.

Die Bergrettung Rauris sowie ein Alpinpolizist stiegen zu dem 17-jährigen Klettersteiggeher auf und seilten ihn über eine errichtete Berge-Seilbahn in die Klamm ab.

17-Jähriger komplett erschöpft

Der Bursch war völlig erschöpft, blieb bei dem Vorfall aber unverletzt. Beide Alpinisten waren mit Helm, Klettergurt und Klettersteigset ausgerüstet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 07:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kitzlochklamm-in-taxenbach-17-jaehriger-in-alpiner-notlage-125227921

Kommentare

Mehr zum Thema