Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Auf Wanderweg

Pinzgauer entdeckt Königspython

Wanderer nimmt Tier mit

Königspython aufgefunden LPD Salzburg
Die Königspython wurd auf einem Wanderweg in Wald im Pinzgau entdeckt. Der Einheimische packte die regungslose Schlange ein. Als sie plötzlich Lebenszeichen von sich gab, alarmierte er die Polizei.

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Beamten der Polizeinspektion Neukirchen am Wochenende gerufen. Ein Einheimischer hatte auf einem Wanderweg im Wald im Pinzgau eine Schlange entdeckt und nahm das regungslose Tier mit – bis es plötzlich Lebenszeichen von sich gab.

Wald im Pinzgau, Neukirchen am Großvenediger

Der Pinzgauer ging davon aus, dass die Schlange nicht mehr lebt und nahm sie nach Neukirchen mit. Nach kurzer Zeit gab das Reptil jedoch Lebenszeichen von sich und der Mann verständigte die Polizei.

Königspython im "Haus der Natur"

Nach Kontakt mit dem Tierarzt und den Spezialisten der Reptilienabteilung des "Haus der Natur" in Salzburg konnte festgestellt werden, dass es sich um eine nicht heimische Königspython handelt. Sie wurde im "Haus der Natur" aufgenommen, teilte die Polizei heute in einer Aussendung mit.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 03:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/koenigspython-auf-wanderweg-in-wald-im-pinzgau-entdeckt-92202997

Kommentare

Mehr zum Thema