Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Küchenbrand fordert Feuerwehr in Bramberg

Das Feuer wurde rasch gelöscht. FF Bramberg
Das Feuer wurde rasch gelöscht.

Glimpflich endete am Montag ein Küchenbrand in Bramberg (Pinzgau) – niemand wurde verletzt. Besonders kurios: Erst im Herbst 2017 führte die örtliche Freiwillige Feuerwehr im gleichen Haus eine Übung durch.

In einem Topf erhitzen sich Essenreste so stark, dass sie zu brennen begannen. Anschließend griffen die Flammen auf die Kücheneinrichtung über, teilt die Polizei in einer Aussendung mit.

FF Bramberg kennt das Haus gut

Die Freiwillige Feuerwehr Bramberg rückte mit 26 Mann aus und konnte den Brand rasch löschen. Erst im September 2017 übten die Einsatzkräfte wegen der leicht exponierten Lage und der damit einhergehenden Wasserversorgungsproblematik im gleichen Haus. Das zahlte sich nun aus.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 09:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kuechenbrand-fordert-feuerwehr-in-bramberg-57927367

Kommentare

Mehr zum Thema