Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Kurzschluss bei Messarbeiten: Elektriker schwer verletzt

Vermutlich durch einen Kurzschluss sprang der Lichtbogen auf den Elektriker über. Bilderbox/Symbolbild
Vermutlich durch einen Kurzschluss sprang der Lichtbogen auf den Elektriker über.

Bei einem Unfall mit Strom ist Dienstagfrüh in der Stadt Salzburg ein 46-jähriger Elektriker aus dem Pinzgau schwer verletzt worden.

Der Elektriker der Salzburg AG führte im Fernheizwerk Mitte Messungen an einem sogenannten Gleichrichterschrank durch. Vermutlich wegen eines Kurzschlusses entstand ein Lichtbogen, der vom Schrank aus den Arbeiter an der rechten Hand traf, so die Polizei. Der 46-Jährige erlitt dadurch schwere Verbrennungen an der Hand. Das Rote Kreuz lieferte ihn nach der Erstversorgung in das Landeskrankenhaus ein.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 02:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/kurzschluss-bei-messarbeiten-elektriker-schwer-verletzt-41605453

Kommentare

Mehr zum Thema