Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Lenker stirbt bei Unfall in Achbergtunnel

Die Feuerwehren bargen den Lenker aus dem Unfallfahrzeug. FF Unken
Die Feuerwehren bargen den Lenker aus dem Unfallfahrzeug.

Ein 68-Jähriger verstarb am Freitagnachmittag im Achbergtunnel bei Unken (Pinzgau). Er war mit seinem Auto in Richtung Lofer unterwegs, als er über die doppelte Sperrlinie fuhr und gegen eine Ausweichbucht prallte. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Lenkers feststellen.

Der Mann auf der Loferer Straße im Achbergtunnel unterwegs. Warum der 68-jährige Deutsche von seiner Fahrspur abkam, ist noch nicht bekannt. Das berichtet die Polizei Salzburg am Samstagvormittag.

Lenker starb an Unfallstelle

Die Notärzte konnten nur mehr den Tod des Mannes feststellen: Er war noch an der Unfallstelle verstorben. Der Unfallhergang wird nun von der Polizei untersucht.

Die Feuerwehren Unken und Lofer übernahmen die Aufräumarbeiten und die Bergung des Toten. Der Achbergtunnel war im Zuge der Arbeiten für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Unken war mit vier Fahrzeugen und 31 Mann im Einsatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.07.2019 um 08:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/lenker-stirbt-bei-unfall-in-achbergtunnel-57229786

Kommentare

Mehr zum Thema