Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Spielberghorn

Alpinist stürzt 200 Meter von Gipfel

Schwieriger Rettungseinsatz

197_a0956cbd331ee4b759bb7afba85e5aa2.jpg Rotes Kreuz
Nach einem kurzen Suchflug konnte der abgestürzte Bergsportler gefunden werden. 

Zwei Alpinisten stiegen Montagnachmittag auf das Spielberghorn in Leogang (Pinzgau) auf. Am Gipfel stürzte einer der beiden aus bislang ungeklärter Ursache südseitig etwa 150 bis 200 Meter weit ab.

Leogang

Der Unfall ereignete sich um 14.40 Uhr. Die Besatzung des Notarzthubschraubers "Martin 6" fand die abgestürzte Person nach einem kurzen Suchflug, berichtet das Rote Kreuz. Da die Lawinengefahr in diesem Gebiet sehr ungewiss war, nahm die Mannschaft einen erfahrenen Bergretter aus Leogang auf.

Spielberghorn: Alpinist in Krankenhaus geflogen

Gemeinsam entschieden Hubschrauberbesatzung und Bergretter aufgrund der Gefahrenlage, den Abgestürzten mittels einer "Crashbergung" zu retten. Am Zwischenlandeplatz wurde der Schwerverletzte dann erstversorgt und in das nächstgelegene Krankenhaus nach Zell am See zum Stabilisieren (Pinzgau) geflogen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 07:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/leogang-alpinist-stuerzt-200-meter-von-gipfel-81350401

Kommentare

Mehr zum Thema