Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Leogang

Jäger stürzt 70 Meter ab

65-Jähriger wollte Gämse zählen

Rettungshubschrauber Bilderbox
Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen (SYMBOLBILD).

Ein Jäger ist am vergangenen Samstagnachmittag in Leogang (Pinzgau) auf einem steilen Steig gestürzt und laut Polizei rund 70 Meter in die Tiefe gefallen. Der 65-jährige Einheimische war mit zwei Begleitern unterwegs, um die Gämsen in seinem Revier zu zählen. Der Unfall passierte auf rund 1.500 Metern Seehöhe. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Tauernklinikum Zell am See.

Leogang

Ein Jäger ist am vergangenen Samstagnachmittag in Leogang (Pinzgau) auf einem steilen Steig gestürzt und laut Polizei rund 70 Meter in die Tiefe gefallen. Der 65-jährige Einheimische war mit zwei Begleitern unterwegs, um die Gämsen in seinem Revier zu zählen. Der Unfall passierte auf rund 1.500 Metern Seehöhe. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Tauernklinikum Zell am See.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 05:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/leogang-jaeger-stuerzt-70-meter-ab-78029122

Kommentare

Mehr zum Thema